Wie findet man den richtigen Unternehmensnachfolger?

Jahr für Jahr werden in Deutschland in zahlreichen Unternehmen Nachfolger gesucht. Das Problem bei dieser Suche ist, den richtigen und geeignetsten Nachfolger zu finden, schließlich soll das mit viel Arbeit und Engagement aufgebaute Unternehmen nicht an irgendwen übergeben werden. Man sucht jemanden, der sich mit dem Unternehmen und den Zielen indentifizieren kann und das Unternehmen auch weiterhin stabil in die Zukunft führt.

Warum überhaupt einen Nachfolger suchen?

Die Gründe einen Unternehmensnachfolger zu suchen sind vielfältig und verschieden. Zum einen kann es ein, dass der bisherige Unternehmer in den wohlverdienten Ruhestand wechselt, zum anderen kann es allerdings auch daran liegen, dass der Unternehmer verstirbt oder aber eine Krankheit bzw. ein Unfall ihn zwingt seine Tätigkeit einzustellen.

Methoden der Nachfolge

Die Nachfolge aufgrund eines Eintritts in den Ruhestand ist absehbar und planbar. Der ausgewählte Nachfolger kann bereits auf die neue Position vorbereitet werden, eine schrittweise Heranführung an die Unternehmertätigkeit ist möglich. In den meisten Fällen ist dies ein fließender und harmonischer Übergang. Anders sieht es bei Unfall, Krankheit oder Tod des Unternehmers aus. Hier kommt es auf Schnelligkeit an. Das Unternehmen muss zügig weitergeführt werden, eine lange Vakanzzeit soll ausgeschlossen sein.

Die Unternehmensnachfolge gestalten

Das Kind als Nachfolger

Eine beliebte Möglichkeit, besonders in Familienunternehmen ist, dass die Firma an die eigenen Kinder weitergegeben wird. Somit ist gewahrt, dass die Firma "in der Familie" bleibt. Bei einer solchen Nachfolgeregelung stellen sich dem Unternhemer vor allem Fragen, ob der eigene Nachwuchs bereits die entsprechenden Kompetenzen zur Unternehmensführung besitzt. Besonders entscheiden ist dabei auch, ob die notwendige Begeisterung für die Firma vorhanden ist. Dieses ist eine zwingend notwendige Voraussetzung. Kompetenzen und Fachwissen lassen sich in Fortbildungen und Seminaren erwerben - die Begeisterung allerdings nicht.

Interner oder Externer Nachfolger

Besteht die Möglichkeit einer familiären Unternehmensübegabe aus verschiedenen Gründen nicht, muss darüber nachgedacht werden, ob eine externe oder eine interne Nachfolge sinnvoll ist. Bei einer internen Nachfolge besteht der Vorteil, dass die Person bereits über Erfahrungen im Unternehmen verfügt. Dies könnte aber auch gerade ein Nachteil sein. Während externe Nachfolger vielfach "frischen Wind" in die althergrbachten Struktureen bringen, kann ein interner Nachfolger dazu verfallen, alles so zu machen, wie es bereits war.

Schreibe einen Kommentar

Eine Frage stellen

Schließen

Ihre Frage wurde abgeschickt!

Hier können Sie ihre Wirtschaftsfrage hinterlassen. Unser Autoren-Team versucht dann, Ihre Frage zu beantworten.

Name *
Email *
URL (mit http://)
Subject *
Frage *

* Pflichtfeld