Wo findet man die Steuernummer auf der Lohnsteuerkarte?

Viele Menschen fragen sich, wo sie ihre Steuernummer finden. Ob diese auf der Lohnsteuerkarte vorhanden ist, und wenn ja, wo? So einfach ist diese Frage aber nicht zu beantworten, denn es geht erst einmal darum, welche Steuernummer man braucht. Immerhin gibt es ganze 5 Arten von dieser Nummer.

Die Steuernummern

Es gibt gleich mehrere Steuernummern, die man alle kennen sollte, um wirklich zu wissen, welche Steuernummer mach sucht. So gibt es die reine Steuernummer, dann die Identifikationsnummer, die Wirtschafts-Identifikationsnummer und auch die eTin des Elster Verfahrens (bis 10.2010). Die Steuernummer ist wie auch die Identifikationsnummer absolut personenbezogen. Die Identifikationsnummer hat man sein Leben lang, sie wird sich nie ändern, auch wenn man umzieht. Die Steuernummer kann sich durchaus ändern. Die Wirtschafts-Identifikationsnummer braucht man gewerblich/geschäftlich, ebenso auch die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer. Die letzte Steuernummer, die eTin-Nummer des Elster-Verfahrens wurde an jeden Arbeitnehmer in Deutschland vergeben und das im Rahmen der lohnsteuerlichen Übertragung. Das eTin-Verfahren wurde allerdings exakt am 31.10.2010 eingestellt.

Die grundlegende Steuernummer

Die Steuernummer, die man zum Beispiel für den Steuerbescheid braucht, setzt sich aus vielen Codes zusammen. Diese Codes wurden bei der Einführung des Elster-Verfahrens bundesweit vereinheitlicht. Früher war die Nummer länderbezogen und hatte 10 bis 11 Ziffern. Heute hat die Steuernummer hingegen ganze 13 Ziffern. Dabei muss man wissen, dass die ersten 4 Ziffern der Steuernummer die Bundesfinanzamtsnummer darstellen. Nach diesen folgt eine Bezirksnummer BBB des Bundeslandes, die in eigentlich allen Bundesländern 3 stellig ist. In NRW jedoch hat sie vier Stellen. UUUU ist die persönliche Unterscheidungsnummer, in allen Bundesländern 4 stellig, in NRW jedoch nur 3 stellig.

So findet man seine Steuernummer?

Nun zu der eigentlichen Frage zurück. Wer die Steuernummer sucht, findet sie oben links auf jeden Steuerbescheid. Hat man noch keinen Einkommenssteuerbescheid vorliegen, kann man auch das Finanzamt anrufen um diese Auskunft zu erhalten.

Steuernummer auf Steuerbescheid

Wer allerdings noch nie in seinem gesamten Leben eine Steuererklärung eingereicht hat, hat auch keine Steuernummer. Bei der ersten Steuererklärung reicht man diese dann ganz ohne Steuernummer ein und wird dann eine eigene Nummer erhalten.

Die Steuer-Identifikationsnummer

Die Steuer-Identifikationsnummer gibt es seit dem 1. Juli 2007 bei uns in Deutschland. Sie hat eine lebenslange Gültigkeit und die eTin ersetzt. Es ist ratsam, auch diese Nummer in dem Schriftverkehrt mit dem Finanzamt anzugeben. Im Jahre 2008 hat jeder Bürger vom Bundeszentralamt für Steuern diese Nummer zugeschickt bekommen. Sie findet sich aber auch auf der Lohnsteuerkarte, wie auch auf dem Steuerbescheid.

Identifikationsnummer auf Lohnsteuerkarte

Auf dem Steuerbescheid ist die Steuer-Identifikationsnummer neben der Steuernummer links oben zu finden. Wer noch keine Steuer-Identifikationsnummer hat, sollte diese auf jeden Fall bei dem Bundeszentralamt für Steuern beantragen. Dafür muss man nur den Namen und den Vornamen, die aktuelle Adresse, den Geburtsort und das Geburtsdatum angeben.

Bildquellen:

Hartmut910 / pixelio.de
KaterBegemot / Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Eine Frage stellen

Schließen

Ihre Frage wurde abgeschickt!

Hier können Sie ihre Wirtschaftsfrage hinterlassen. Unser Autoren-Team versucht dann, Ihre Frage zu beantworten.

Name *
Email *
URL (mit http://)
Subject *
Frage *

* Pflichtfeld