Steuer

Wie werden Geschenke an Geschäftsfreunde steuerlich behandelt?

Das Jahresende steht vor der Tür. Für viele Geschäftsbeziehungen bedeutet es, Resümee zu ziehen und sich bei langjährigen und erfolgreichen Geschäftspartnern zu bedanken. Diesen Dank garniert man gern mit kleinen Präsenten, doch was ist unter steuerlichen Gesichtspunkten gestattet?

Weiterlesen

Unterschied zwischen Gutschrift und Rechnungskorrektur?

Seit dem 30. Juni 2013 darf per Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetz nur noch eine steuerrechtliche Gutschrift mit der Bezeichnung Gutschrift ausgewiesen werden. Eine handelsrechtliche Gutschrift dagegen muss mit einem eindeutigen Begriff als tatsächliche Rechnungskorrektur kenntlich gemacht werden. So soll nach Meinung der deutschen Finanzverwaltung zukünftig eine steuerrechtliche Verwechslung der beiden komplett unterschiedlichen Geschäftsvorgänge vermieden werden.

Weiterlesen

Umsatzsteuersatz in der Gastronomie: Garnitur oder Stehtisch?

Die Gastronomiebranche stand jahrelang vor einigen Herausforderungen, jetzt ist scheinbar Besserung in Sicht. Die Frage, die sich in der Vergangenheit viele Gastronomen stellen durften, war: Was fällt unter den allgemeinen Steuersatz von 19% und ab wann gilt ein ermäßigter Steuersatz von 7%? Seitdem der Europäische Gerichtshof 1996 Änderungen in dieser Frage vorgenommen hatte, war dieses Thema in der europäischen und deutschen Rechtssprechung omnispräsent. Die Abgrenzung zwischen einem reinen Lebensmittellieferanten und einem gastronomischen Unternehmen, dessen Dienstleistungsangebot die reine Lebensmittelveräußerung übersteigt, stand dabei im Zentrum des Konflikts.

Weiterlesen

Was muss bei der Privatnutzung eines betrieblichen PKWs beachtet werden?

Es gibt Arbeitgeber, die ihren Angestellten erlauben, den Betriebs-PKW auch privat zu nutzen. Allerdings gibt es dabei ein paar wichtige Regelungen, die in diesem Fall beachtet werden sollten. Was es bei der Privatnutzung eines betrieblichen PKWs zu bedenken gibt, wird in diesem Artikel kurz erklärt.

Weiterlesen

Was ist bei Bewirtungsbelegen zu bachten?

Im geschäftlichen Miteinander zählt es bereits seit geraumer Zeit zum guten Ton und gilt als Höflichkeit, Geschäftspartner zu einem Essen einzuladen. Dies schafft meist auch die Grundlage, um die geschäftlichen Beziehungen in lockerer und angenehmer Atmosphäre weiter zu vertiefen. Es spricht auch nichts dagegen, sofern die Aufwendungen für ein Geschäftsessen im Anschluss von der Steuer abgesetzt werden.

Weiterlesen

Was ist steuerlich bei einer Unternehmensnachfolge zu beachten?

An der Nachfolgeplanung kommt kein erfolgreicher Unternehmer vorbei. Diese sollte nicht auf die lange Bank geschoben werden. Je mehr Zeit für die Konzeption der Übernahme zur Verfügung steht, desto sorgfältiger können alle Beteiligten überlegen und entscheiden.

Weiterlesen

Wirtschaftsprüfung: Kann das auch der Steuerberater erledigen?

Die berechtigte Frage, ob Steuerberater auch das Aufgabengebiet eines Wirtschaftsprüfers erledigen können, muss mit einem Nein beantwortet werden. Wirtschaftsprüfer sind hoch qualifizierte Experten, die ein öffentliches Amt bekleiden. Im Vergleich zum Steuerberater ist der Aufgabenbereich des Wirtschaftsprüfers wesentlich umfangreicher. Schon die Ausbildung in diesem Beruf umfasst mehrere Bereiche, die bei einem Steuerberater nicht vorkommen. Es ist richtig, dass ein Wirtschaftsprüfer auch die Steuerberatung übernehmen kann. Dies ist allerdings nur eine seiner vielfältigen Aufgaben. Keinesfalls darf ein Wirtschaftsprüfer mit einem Mitarbeiter des Finanzamts verwechselt werden. Der Wirtschaftsprüfer ist unabhängig und vollzieht seine Tätigkeit für Mandanten, die ihn dazu beauftragen.

Weiterlesen

Antrag auf Herabsetzung der Einkommensteuer-Vorauszahlungen?

Mit einem Einkommensteuerbescheid werden nicht nur Erstattungen oder Nachzahlungen anhand einer eingereichten Steuererklärung festgesetzt, sondern häufig auch Vorauszahlungen für zukünftige Veranlagungszeiträume. Wer also in den nächsten Wochen seinen Steuerbescheid für 2012 bekommt, findet darin unter Umständen auch Vorauszahlungen für 2013 und Folgejahre. Diese werden alle drei Monate fällig, jeweils am 10. März, 10. Juni, 10. September und 10. Dezember eines Jahres.

Weiterlesen

Neuregelung der Nachweispflichten bei innergemeinschaftlichen Lieferungen?

Bei der innergemeinschaftlichen Lieferung als bedeutendstes Instrument des europäischen Binnenmarktes handelt es sich um einen Steuerbefreiungstatbestand aus dem Umsatzsteuerrecht, welcher für Lieferungen innerhalb der Europäischen Union die Befreiung von der Umsatzsteuer vorsieht, sofern es sich hierbei um eine Lieferung eines Unternehmers an einen anderen Unternehmer im EU-Ausland handelt. Bei diesem innergemeinschaftlichen Erwerb tritt die Umsatzsteuerbefreiung in dem Staat des Lieferbeginns ein und stellt so die Umsatzbesteuerung im Erwerberstaat sicher.

Weiterlesen

Was ist Doppelbesteuerung im Internationalen Steuerrecht?

Die größten Einnahmen eines Staates sind die Steuern. Diese werden allen Personen auferlegt, die einen steuerlichen Tatbestand verwirklichen, also alle Steuerschuldner. Besitzt jedoch eine Person in mehreren Ländern Vermögen oder erzielt in mehreren Ländern ein Einkommen, so wird er in jedem dieser Länder besteuert. Dies nennt man Doppelbesteuerung.

Weiterlesen

Eine Frage stellen

Schließen

Ihre Frage wurde abgeschickt!

Hier können Sie ihre Wirtschaftsfrage hinterlassen. Unser Autoren-Team versucht dann, Ihre Frage zu beantworten.

Name *
Email *
URL (mit http://)
Subject *
Frage *

* Pflichtfeld