Aktuell

Was muss man beim Handel mit CFDs beachten?

In Zeiten sinkender Leit- und Sparbuchzinsen steigern Formen des Börsehandels ihre Beliebtheit. Dazu zählen auch die sogenannten CFDs, die sich gerade in letzter Zeit zu einem Trendprodukt entwickelt haben. Aufgrund der vergleichsweisen Simplizität beim Traden sowie der geringen Kapitalanforderungen können hier auch Einsteiger im Börsehandel ihr Glück versuchen.

Weiterlesen

Umsatzsteuer beim Immobilienverkauf in Tschechien?

Das Umsatzsteuerrecht in der Tschechischen Republik hat bei der Überlassung von Grundstücken und Gebäuden in den letzten Jahren einige Änderungen erfahren. Der Umfang von steuerfreien Lieferungen wurde im Umsatzsteuer-Änderungsgesetz neu geregelt. Eine Steuerbefreiung von Grundstücken und Gebäuden ist gegeben, wenn bestimmte gesetzliche Grundlagen für die Überlassung von bestimmten Immobilien erfüllt sind.

Weiterlesen

Was ist eine Due-Diligence-Prüfung?

Der Begriff Due Diligence (DD) kommt aus dem US-amerikanischen Haftungsrecht und lässt sich übersetzen mit sorgfältiger Prüfung. Es gilt die Zielsetzung, durch eine sehr sorgfältige Prüfung aller relevanten Daten, die an investiven Prozessen beteiligten Akteure (Käufer und Verkäufer), vor möglichen Schadensersatzforderungen zu schützen. Die DD-Prüfung ist heute ein formalisierter Prüfungsablauf, der angewandt wird bei Unternehmenskäufen, Unternehmensübernahmen und eventuell bei bedeutenden Investitionsentscheidungen, im Bereich Unternehmen und Immobilien. Es gilt, den Investor mit den für seine Entscheidung notwendigen Informationen zu versorgen und die Richtigkeit dieser Informationen abzusichern.

Weiterlesen

Was ist bei einer Vorsorgevollmacht zu beachten?

Ab dem 18. Lebensjahr ist jeder rechtlich für sich alleine verantwortlich, weshalb ab diesem Zeitpunkt jeder Volljährige für sich selbst handeln kann und muss. Es gibt keine automatische Vertretungsmöglichkeit, weder für Eheleute, Lebenspartner, Eltern, Kinder oder sonstige Angehörige. Um Angehörige und Personen, die sich im Fall der Fälle um alles kümmern, zu entlasten, ist es wichtig, sich rechtzeitig mit den Themen Krankheit und Tod zu befassen. Die Frage der richtigen Vorsorgeregelung ist keine Frage des Alters, da jeder in die Lage kommen kann, dass er die eigenen rechtlichen Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln kann. Für diesen Fall - ob schwere Krankheit oder der Tod - muss mindestens eine Person vorhanden sein, die den Betroffenen rechtlich wirksam vertreten darf.

Weiterlesen

Altersentlastungsbetrags-Tabelle für Rentner?

Mit dem Altersentlastungsbetrag erhalten Senioren, die das 65. Lebensjahr vollendet haben, für ihre Einkünfte einen Steuervorteil. Nach dem Alterseinkünftegesetz wird dieser Steuervorteil von 2005 bis 2040 abgegolten. Wie hoch sind aber die Sätze und wozu dient der Altersentlastungsbetrag?

Weiterlesen

Warum ist München für Unternehmen so beliebt?

Aus vielen Gründen verlegen immer mehr Unternehmen aus dem In- und Ausland ihren Standort nach München. Die Zusammenarbeit von Politik und Industrie ist in der bayerischen Landeshauptstadt vorbildlich. München überzeugt auch durch eine zentrale Lage in Europa und eine gut vernetzte Infrastruktur. Außerdem lassen sich Fachkräfte wegen der hohen Lebensqualität in München leichter von einem Umzug überzeugen.

Weiterlesen

Vortrag: Wie wichtig sind Unternehmertestament und Vorsorgevollmacht?

Ein Unternehmertestament und auch die Vorsorgevollmacht sind so unablässige Dinge und dennoch werden sie einfach so oft schlicht weg vergessen und unterschätzt. Genau das sollte man in gar keinem Fall zulassen, denn damit den Hinterbliebenen und dem Unternehmen die Handlungsfähigkeit erhalten bleibt, hat ein Unternehmertestament und eine Vorsorgevollmacht absolute Priorität. Dennoch sollten bei der Erstellung dieser beiden wichtigen Dokumente einige grundlegende Faktoren Beachtung finden.

Weiterlesen

Welcher Sachwertfonds ist nach den Vorgaben des KAGB empfehlenswert?

Die Neustrukturierung der in Deutschland geltenden Gesetze zur Regulierung des Anlagemarktes war durch eine entsprechende EU-Verordnung notwendig geworden. Alle diesbezüglichen Regelungen wurden im Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) vom 22.07.2013, geändert am 15.07.2014, zusammengefasst. Manche Änderungen betreffen nur das Vokabular, andere ändern das Rechtssystem grundlegend.

Weiterlesen

Mindestlohn: Was muss ein Arbeitgeber beachten?

Das Jahr 2015 ist schon allgegenwärtig und es brachte einige Neuerungen mit sich. Die wohl größte Veränderung ist die Einführung des sogenannten Mindestlohns. Seit dem 01. Januar 2015 sind Arbeitgeber dazu verpflichtet, ihren Arbeitnehmern mindestens 8,50 Euro pro Stunde zu vergüten. Die Änderung hört sich zwar simpel an, hat aber einen gravierenden Einfluss auf die Arbeitswelt in Deutschland. Sie betrifft nicht nur die Arbeitnehmer, auch die Arbeitgeber müssen Neuheiten umsetzen. Einige wichtige Änderungen werden im Laufe des Textes erläutert.

Weiterlesen

Unternehmensnachfolge innerhalb der Familie?

Die Weitergabe der Unternehmensführung - egal ob an Fremde oder an ein Familienmitglied - ist immer ein bedeutsamer Schritt, vor allem für den aus der Unternehmensführung Ausscheidenden. Oftmals treten Probleme auf, einen Unternehmensnachfolger zu finden, was meistens aufgrund mangelnder Vorbereitung passiert.

Weiterlesen

Eine Frage stellen

Schließen

Ihre Frage wurde abgeschickt!

Hier können Sie ihre Wirtschaftsfrage hinterlassen. Unser Autoren-Team versucht dann, Ihre Frage zu beantworten.

Name *
Email *
URL (mit http://)
Subject *
Frage *
* Pflichtfeld